Monats-Archive: August 2014

logo_kwb

Die nächste Klassikwelt Bodensee findet vom 12.6. – 14.6.2015 statt. Wir sind da natürlich wieder dabei.

Also wer schon so weit vorausplanen will, sollte sich diesen Termin gleich merken und eintragen. Ansonsten immer wieder auf unserer schönen Seite vorbei schauen und lesen was es Neues gibt….

 

 

Unsere Tour im August ging dieses Jahr in den Bregenzer Wald.  Berge und Pässe standen auf dem Programm.
Ziel sollte Faschina sein.

Trotz des schlechten Wetterberichts hatten sich um 9 Uhr 7 Cabrios in Tettnang eingefunden.
Beim letzten Öl und Kühlwassercheck vor dem Start weigerte sich eine Motorhaube aufzugehen. Werkzeug und rohe Gewalt brachten Abhilfe.

Anschließend konnten wir aufbrechen. Angeführt wurde die Runde dieses Mal von unserem Marcus, der die Route zusammengestellt hatte.
Los ging es zur österreichischen Grenze und da wir auf die Vignette verzichten wollten, gings durch Bregenz Richtung Dornbirn. Einige Ampeln später gings raus aus der Stadt und stetig bergauf.

Ein Zwischenstopp in Dünserberg gab einen wunderbaren Ausblick ins Walgau. Die Sonne war nun auch ein steter Begleiter, die Wolken waren abgezogen.

Danach gings direkt wieder runter ins Tal. Unsere Route sollte uns dann ins Große Walsertal führen und die größte Steigung an diesem Tag nahte. Aus dem Walgau über Sonntag, Fontanella hoch zum Faschina-Joch auf 1600m, insgesamt ca 1000 Höhenmeter.

Zeitgleich fand auf dem Weg zum Pass ein Radrennen statt. So wie die Radfahrer kämpften sich als auch die Cabrios die Straße immer weiter bergauf. Kurz vor dem Etappenziel fing dann doch einer an zu schwächeln – die Schaltung hatte sich verabschiedet, unmöglich so weiter zu fahren. Die Notfallreparatur, die die verlorene Plastikbuchse durch Büroklammer und Unterlegscheibe ersetzen musste, macht zumindest den 2. 4. und den Rückwärtsgang wieder verfügbar.

Nach diesen Strapazen war die wohlverdiente Mittagspause fällig. Unsere Wahl fiel auf das Lari-Fari, wo wirs uns bei Schnitzel, Ofenkartoffeln und Salaten so richtig gut gehen ließen.

Frisch gestärkt gings so langsam wieder Richtung Heimat. Über Damüls, Au, Mellau, Hittisau fuhren wir durchs Herz des schönen Bregenzer Walds zur letzten Bergfahrt des heutigen Tages, eine kleine enge Straße nach Sulzberg. Mitten in Sulzberg stoppten wir noch kurz für einen Kaffee und das eine oder andere Eis zur Abkühlung.

Von Sulzberg aus setzten wir die Tour zurück nach Tettnang fort, wo wir den schönen Tag ausklingen ließen.

faschina

Faschina